Development

Documentation/de_DE/getting-started/1_4/05-Web-Server-Configuration

You must first sign up to be able to contribute.

Version 2 (modified by Think, 8 years ago)
Übersetzung

Übersetzung von Getting Started with symfony

Der Start mit symfony

Webserver-Konfiguration

Der hässliche Weg

In den vorangegangenen Kapiteln haben Sie ein Verzeichnis angelegt, welches das Projekt enthält. Wenn Sie es irgendwo innerhalb des Webroot-Verzeichnisses Ihres Web-Servers angelegt haben, können Sie nun das Projekt in einem Webbrowser aufrufen.

Da noch nichts konfiguriert wurde, geht das Einrichten natürlich sehr schnell - versuchen Sie aber mal die Datei config/databases.yml in Ihrem Browser aufzurufen, dann werden Sie die üblen Konsequenzen einer derart nachlässigen Herangehensweise verstehen. Wenn der User weiß, dass Ihre Website mit symfony entwickelt wurde, wird er Zugriff auf viele heikle Dateien haben.

Verwenden Sie dieses Setup niemals auf einem Produktionsserver, und lesen Sie den nächsten Abschnitt um zu lernen, wie Sie Ihren Web-Server korrekt konfigurieren.

Der sichere Weg

Eine gute Praxis im Web ist es, nur die Dateien in das Webroot-Verzeichnis zu stellen, auf die vom Browser aus zugegriffen werden muss, so z.B. Stylesheets, Java-Skripte und Grafiken. Als Standard empfehlen wir, diese Dateien im Unterverzeichnis web/ eines symfony-Projekts abzulegen.

Wenn Sie einen Blick auf dieses Verzeichnis werfen, dann finden Sie einige Unterverzeichnisse mit Web-Dateien (css/ und images/), sowie die Dateien für die beiden Front-Controller. Die Front-Controller sind die einzigen PHP-Dateien, die im Webroot-Verzeichnis stehen müssen. Alle anderen PHP-Dateien können vor dem Browser versteckt werden, was immer eine gute Idee ist, insofern Sicherheit eine Rolle spielt.

Webserver-Konfiguration

Nun ist es an der Zeit, Ihren Apache so zu konfigurieren, dass Ihr Projekt der Welt zur Verfügung gestellt werden kann.

Lokalisieren und öffnen Sie die Datei httpd.conf, und fügen Sie die folgenden Einträge an das Ende an:


# Be sure to only have this line once in your configuration
NameVirtualHost 127.0.0.1:8080

# This is the configuration for your project
Listen 127.0.0.1:8080

<VirtualHost 127.0.0.1:8080>
  DocumentRoot "/home/sfproject/web"
  DirectoryIndex index.php
  <Directory "/home/sfproject/web">
    AllowOverride All
    Allow from All
  </Directory>

  Alias /sf /home/sfproject/lib/vendor/symfony/data/web/sf
  <Directory "/home/sfproject/lib/vendor/symfony/data/web/sf">
    AllowOverride All
    Allow from All
  </Directory>
</VirtualHost>


Anmerkung: Der Alias-Name /sf erlaubt Ihnen den Zugriff auf Grafik- und JavaSkript-Dateien für die korrekte Darstellung der Default symfony-Seiten und der Webdebug-Toolbar.

Mit Windows müssen Sie die Alias-Zeile so (oder so ähnlich) ersetzen:

Alias /sf "c:\dev\sfproject\lib\vendor\symfony\data\web\sf"

Und /home/sfproject/web sollte so ersetzt werden:

c:\dev\sfproject\web

Diese Konfiguration führt dazu, dass Apache den Port 8080 auf Ihrem Rechner abhört, die Website kann also über diese URL aufgerufen werden:

  http://localhost:8080/

Sie können statt 8080 jeden anderen Wert verwenden, bevorzugen Sie aber Werte größer als 1024, da diese keine Administratorrechte erfordern.

Konfiguration eines bestimmten Domain-Namens

Wenn Sie Administrator Ihres Rechners sind ist es besser, einen virtuellen Host einzurichten, als für jedes Projekt einen neuen Port hinzuzufügen. Anstatt einen Port und einen Listen-Befehl einzutragen, wählen Sie einen Domain-Namen (z.B. den richtigen Domain-Namen gefolgt von .localhost) und fügen einen ServerName-Befehl hinzu:

# This is the configuration for your project
<VirtualHost 127.0.0.1:80>
  ServerName www.myproject.com.localhost
  <!-- same configuration as before -->
</VirtualHost>

Der Domain-Name www.myproject.com.localhost in der Apache-Konfiguration muss lokal deklariert werden. Verwenden Sie ein Linux-System, machen Sie das in der Datei etc/hosts. Bei Windows XP finden Sie diese Datei im Verzeichnis C:\WINDOWS\system32\drivers\etc\.

Fügen Sie diese Zeile ein:

127.0.0.1 www.myproject.com.localhost

Test der neuen Konfiguration

Starten Sie Apache neu und prüfen Sie, ob Sie jetzt Zugriff auf die neue Anwendung haben, indem Sie einen Browser öffnen und - je nachdem welche Apache-Konfiguration Sie im vorigen Abschnitt verwendet haben - http://localhost:8080/index.php/ oder http://www.myproject.com.localhost/index.php/ eintippen.

[[Image(http://www.symfony-project.org/images/getting-started/1_4/congratulations.png)]]


Tipp: Sollten Sie das Apache-Module mod_rewrite installiert haben, können Sie den Teil index.php/ in der URL weglassen. Durch die Umschreibe-Regel, die in der Datei web/.htaccess konfiguriert wird, ist das möglich.


Sie sollten ebenso versuchen, die Anwendung in der Entwicklungsumgebung zu starten (s. nächstes Kapitel für mehr Informationen zum Thema Umgebungen). Geben Sie folgende URL ein:

  http://www.myproject.com.localhost/frontend_dev.php/

Die Webdebug-Toolbar sollte in der oberen rechten Ecke eingeblendet sein, einschließlich kleiner Icons, die belegen, dass Ihre Konfiguration des sf/-Alias korrekt ist.

[[Image(http://www.symfony-project.org/images/getting-started/1_4/web_debug_toolbar.png)]]


Anmerkung: Wenn Sie symfony auf einem IIS-Server in einer Windows-Umgebung betreiben möchten, dann weicht das Setup leicht ab. Wie diese Konfiguration erfolgt finden Sie im entsprechenden Tutorial.


zurück zu: Übersicht "Der Start mit symfony"
zurück zu: Deutsche Startseite